Ohrgeräusche - Quälgeist einer gestressten Zivilisation

Ohrgeräusche - seit vielen Generationen bekannt

Schon der griechische Philosoph Aristoteles ( 300 v.Chr. ) wusste von einem ständigen Rauschen im Ohr zu berichten.

Früher eine Begleiterscheinung des Alterns und einer nachlassenden Hörfähigkeit sind Ohrgeräusche heute ein Leiden das immer mehr junge Menschen quält. Erschreckend ist die Tatsache, dass es sogar Kinder gibt die unter Ohrensausen leiden.

Oft verschwinden die Ohrgeräusche nach kurzer Zeit wieder von alleine, genauso plötzlich wie sie aufgetaucht sind. Chronischer Tinnitus kann aber auch zu einem Quälgeist werden der einen das ganze Leben lang begleitet.

In vielen Fällen spielt bei der Entstehung der Ohrgeräusche der Faktor Stress eine übergeordnete Rolle. In unserer immer mehr beschleunigt lebenden Zivilisation ist es schnell möglich in eine Lebenssituation zu geraten die uns physisch und vor allen Dingen psychisch so unter Druck setzt, dass der Körper nicht mehr damit klar kommt. 

Wer ein gestresstes Leben gewohnt ist merkt oft gar nicht wann die Grenze dessen was man lebenstechnisch “stemmen kann” erreicht - oder ob sie vielleicht schon längst überschritten ist. Viele Menschen unterliegen einem fatalen Fehler indem sie glauben, dass sie nicht die Möglichkeit haben die Notbremse zu ziehen und einen Schritt kürzer zu treten. Eine der Folgen: Ohrgeräusche.

Wenn Ohrgeräusche das erste Mal auftauchen ist die allerwichtigste Gegenmaßname Stress abbauen, sofort die Notbremse ziehen und alle Möglichkeiten zu nutzen das Leben radikal stressfreier zu gestalten.

Es gibt auch Länder in denen man keine Ohrgeräusche kennt

Das klingt erstmal unglaublich ist aber tatsächlich wahr.

Dazu zählen zum Beispiel asiatische Staaten wie Sri Lanka - hier leben die Menschen viel entschleunigter und entspannter als in Europa. Fragt man dort in der Bevölkerung ob jemand schon mal Ohrgeräusche gehabt hat oder ob er jemanden kennt der Ohrgeräusche hat, bekommt man als Antwort nur ein verneinendes Schulterzucken. Es kann sich dort überhaupt niemand vorstellen was für eine merkwürdige Krankheit das denn ist. Selbst für gut ausgebildete Mediziner und erfahrene Ayurveda-Ärzte sind Ohrgeräusche dort ein Fremdwort weil es keine Patienten gibt, die unter solchen Symptomen leiden.

Das scheint ein deutliches Indiz dafür zu sein, dass Tinnitus fast immer durch Stress ausgelöst wird.

Die Ohren auf dem Bild dieser Seite hat ein achtjähriges Mädchen in Sri Lanka gemalt. Sie hatte sich darüber gewundert, dass ein deutscher Urlauber fast den ganzen Tag mit Ohrhörern unterwegs ist. Als sie gefragt hat was für Musik aus den Ohrhörern kommt und erfahren hat, dass es keine Musik ist sondern ein leises Rauschen das hilft sich besser konzentrieren zu können weil man im Ohr ständig einen hohen Piepton hört war sie vollkommen erschrocken darüber. Am nächsten Tag lag die Zeichnung mit den Ohren auf dem Frühstückstisch.

Auch wenn die Medizin noch nicht in der Lage ist eine allgemein wirksame Behandlungsmethode gegen Ohrgeräusche anzubieten ist es möglich Strategien zu einer erfolgreichen Tinnitus Behandlung zu entwickeln.

So individuell unterschiedlich die Ursachen für die Entstehung der Ohrgeräusche sind, so vielfältig sind die möglichen Behandlungsmethoden. Die Chance für eine Linderung oder Heilung der Ohrgeräusche ist: Gehe Deinen eigenen Weg! Wenn Du ihn noch nicht sehen kannst, dann gib nicht auf ihn zu finden. Das ist nicht einfach - aber bleib am Ball!

Die folgenden Beiträge wollen Dich dabei unterstützen:

Ohrgeräusche - Ursachen und Symptome

Ohrgeräusche Symptome Immer mehr Menschen leiden unter Ohrensausen oder haben Ohrgeräusche wie ständiges Pfeifen, Piepsen, Brummen, Zischen oder Rattern. Das Ohr erzeugt einen Dauerton oder auch ein pulsierendes Rauschen. Manche Patienten berichten auch über Ohrgeräusche wie ständiges Knacken, Klicken oder Klopfen. Die Symptome können in vielfältigster Art und Intensität auftreten. Manchmal werden Ohrgeräusche nur im rechten oder im linken Ohr wahrgenommen, oft auch in beiden und es gibt auch Menschen die den Entstehungsort des Tinnitus direkt im Kopf lokalisieren. In der Medizin bezeichnet man solche Ohrgeräusche als Tinnitus, das fachlich (lat. “das Klingeln der Ohren”) bedeutet. Wir sprechen hier eindeutig von einem Symptom und nicht von einer Krankheit. Die Ursachen für die Ohrgeräusche können nicht mit einer äußeren Schallquelle in Verbindung gebracht werden. Sie werden nur vom Betroffenen selbst wahrgenommen. Allein dadurch sind Menschen mit Tinnitus einem extremen Leidensdruck ausgesetzt. Oftmals reagieren Angehörige, Freunde oder Arbeitskollegen nur mit einem bedauernden Schulterzucken, wenn man erzählt: “Ich habe ein ständiges Rauschen im Ohr.” oder es wird unterstellt man bilde sich diese Geräusche nur ein. Wer kann sich denn auch im entferntesten realistisch vorstellen … Weiterlesen

Rauschen im Ohr: Tatort Gehirn

Rauschen im Ohr - ein Symptom, zwei Versionen Bei der Diagnose Tinnitus wird zwischen zwei verschiedene Arten der Erkrankung unterschieden: dem objektiven Tinnitus und dem subjektiven Tinnitus. Objektiver Tinnitus Das Rauschen im Ohr hat seine Ursache in einer Schallquelle, die direkt im Ohr oder seiner unmittelbaren Umgebung entsteht. Der Arzt kann diese durch entsprechende diagnostische Maßnahmen hör - und messbar machen. Ursachen können Gefäßmissbildungen, Strömungsgeräusche von Arterien (Bluthochdruck), Erkrankungen des Mittelohres, Herzfehler, schlimmstenfalls auch ein Tumor sein. Der Anteil der von einem objektiven Tinnitus erkrankten Patienten beträgt weniger als 1%. Die Tinnitus-Behandlung erfolgt in diesem Fall durch eine Therapie der zugrunde liegenden Erkrankung. Subjektiver Tinnitus Das ist das Symptom,dass die meisten Menschen mit Ohrensausen quält. Nur der Patient selbst kann das Rauschen im Ohr wahrnehmen.Das Rauschen im Ohr ist von außen nicht messbar, weil keine Schallquelle innerhalb des Körpers nachgewiesen werden kann. Die Ursachen für die Ohrgeräusche sind hier fehlerhafte Informationen bei der Hörverarbeitung. Weil das Rauschen im Ohr “nicht wirklich” existiert und von Außenstehenden nicht wahr genommen wird, ist der Leidensdruck der Patienten besonders hoch. In schweren Verläufen kann die … Weiterlesen

Ohrensausen - Die Tinnitusspirale

Begleitsymptome von Ohrensausen: die “Tinnitusspirale” Ohrensausen kann eine starke psychische Belastung und dadurch eine extreme Lebensbeeinträchtigung zur Folge haben. Ständige Ohrgeräusche erzeugen Dauerstress. Durch die starke psychische Belastung die durch eine Tinnitus-Erkrankung entsteht können sich neben dem Ohrensausen verschiedenste Begleitsymptome einstellen. Diese Begleitsymptome beeinträchtigen nicht nur die Verarbeitung der Geräusche im Ohr sondern auch die Psyche und als Folge alle wichtigen Lebensfunktionen. Durch die Folgen der Begleitsymptome die ein Tinnitus bewirkt kann alles noch schlimmer werden: Tinnitus erzeugt Begleitsymptome - die Begleitsymptome erzeugen Stress - Stress verstärkt den Tinnitus. Durch die Auswirkungen von Nebensymptomen des Tinnitus entsteht eine Verstärkung des Hauptsymptoms Ohrensausen: die “Tinnitusspirale”. Depressionen Depressionen sind psychische Störungen, die auf einer großen Anzahl individuell zusammenwirkender Faktoren basieren. Sie sind die häufigste Begleiterkrankung bei Ohrensausen. Viele Verläufe einer Tinnitus-Erkrankung, besonders schweres chronisches Ohrensausen mit einem hohen Leidensdruck, führt zu Depressionen. Die Symptome von Depressionen sind mit einer Beeinflussung durch den Willen nicht in den Griff zu bekommen und äußern sich zum Beispiel in: Niedergeschlagenheit Müdigkeit Abgespanntheit einem Verlust des Selbstwertgefühls einem Verlust jeglicher Interessen ständigem Grübeln der Unfähigkeit Freude zu empfinden … Weiterlesen

Ohrgeräusche - Ursache Halswirbelsäule

Eine der Eigenschaften die den Menschen von allen anderen Lebewesen unterscheidet wurde ihm schon als Urzeitmensch in die Gene gelegt. Es ist: der aufrechte Gang. Vorraussetzung dafür ist der anatomisch gerade Aufbau unserer Wirbelsäule. Ein sehr sensibler Bereich der Wirbelsäule ist die Halswirbelsäule. Die Halswirbelsäule hat insgesamt sieben Wirbel. Für die große Bewegungsfreiheit unseres Kopfes sind allein die 3 obersten Halswirbel zuständig. Nicht nur die Hauptarterien, die das gesamte Gehirn mit Blut versorgen, passieren dieses “Tor zu unserem Kopf” sondern auch alle Nervenstränge die mit unserem Gehirn verbunden sind. Einige Nerven haben einen direkten Kontakt mit unserem Hörnerv. Wenn durch Verletzungen oder Beeinträchtigungen der empfindlichen Halswirbelsäule die Durchblutung oder Weiterleitung von Nervenimpulen gestört wird, kann das ein Auslöser für Ohrgeräusche sein. Ohrgeräusche, die durch eine Beeinträchtigung der Halswirbelsäule verursacht werden, liegen meist im tieferen Tonbereich und erzeugen ein Brummen oder Rauschen im Ohr. Beeinträchtigung der Halswirbelsäule durch Verspannungen Immer mehr Arbeitsplätze erfordern eine einseitige Körperbelastung. Die Zahl der Arbeitsplätze, für die ein PC zwingend notwendig geworden ist, steigt ständig. Menschen mit einem Arbeitsplatz am PC haben ein erhöhtes Risiko Ohrgeräusche durch … Weiterlesen

Rauschen im Ohr bei einer Erkältung

Rauschen im Ohr durch eine Erkältung oder Grippe In der nass-kalten Jahreszeit sind die Arztpraxen oft voll mit Menschen, die von einer Erkältung oder Grippe geplagt sind. Gerade dann wenn mal wieder eine “Erkältungswelle” über das Land schwappt. Dann steigt auch die Zahl der Patienten, die mit einem Rauschen im Ohr in die HNO-Praxen kommen, schwunghaft an. Schuld daran sind Viren, die sich gerade in der kalten Jahreszeit rasend schnell verbreiten. Eine Erkältung bekommt man durch eine sogenannte Tröpfcheninfektion. Wenn jemand aushustet, gelangen feinste Tröpfchen in die Luft in denen der Erreger steckt. Werden diese eingeatmet oder gelangen sie auf eine andere Weise auf die Mund- oder Nasenschleimhaut, dann kann man sich mit einer Erkältung infizieren. Bei einer Erkältung spürt man zuerst vielleicht nur ein leichtes Kratzen im Hals. Danach bekommt man Halsschmerzen oder Schluckbeschwerden, Husten oder Heiserkeit. Dazu kommt Schnupfen. Manchmal entwickelt sich zusammen mit der Erkältung auch ein Rauschen im Ohr. Wichtig: der Besuch beim Hals-Nasen-Ohren Arzt Häufig wird das Rauschen im Ohr durch die Erkältung ausgelöst. Dann verschwinden die Ohrgeräusche meist von ganz alleine wenn die Erkältung vorbei ist. … Weiterlesen

Ständige Angst dass der Tinnitus noch schlimmer wird

Tinnitus Behandlung: Deine Angst Du hast plötzlich Ohrgeräusche. Die Diagnose: Tinnitus. Du bist erst mal vollkommen verunsichert. Du machst Dich auf die Suche nach Möglichkeiten der Tinnitus Behandlung. Dabei erfährst Du vielleicht, dass Tinnitus in der Regel nach 3 Monaten chronisch wird. Weit verbreitet ist die Information, dass bei einem chronischen Tinnitus eine Tinnitus Behandlung zwar noch möglich ist, dass man aber kaum noch Chancen hat, den Tinnitus wieder loszuwerden. Und nun? Hast du dir schon ein Kreuzchen im Kalender gemacht für den Tag an dem Deine 3-Monats-Frist abgelaufen ist? Wenn dieser Tag gekommen ist, wirst Du dann resigniert und verzweifelt sein, weil Du denkst, dass ab jetzt eine Tinnitus Behandlung nicht mehr möglich ist? Du surfst im Internet. Du bekommst die Information dass man bei einer Tinnitus Behandlung lernen muss, mit dem Ohrensausen klar zu kommen und dass es eine vollkommene Tinnitus Heilung nicht gibt. Glaubst Du das? Du leidest jeden Tag unter Deinen Ohrgeräuschen. Was passiert wenn Du eines Tages aufwachst und Dein Tinnitus noch lauter geworden ist? Du hast Tinnitus auf dem rechten Ohr. Stell Dir mal vor, dass Du Deinen … Weiterlesen

Ohrgeräusche - die größte Herausforderung: Stress abbauen

Stress: ein Phänomen so alt wie die Menschheit Stress ist seit Urzeiten ein biologischer Mechanismus unseres Körpers. Es ist ursprünglich ein Reflex der bei allen Lebewesen genetisch angelegt ist, um das Überleben zu sichern.Schon im Leben der Steinzeit-Menschen spielte Stress eine übergeordnete Rolle. Bei der Begegnung mit einem Feind oder einem wilden Tier etwa entstand eine Situation der Gefahr, die das Gehirn in höchste Alarmbereitschaft versetzte und zu einer erhöhten Ausschüttung von Stresshormonen führte. Stress abbauen war in dieser Situation nicht möglich. Es gab letztlich nur zwei Alternativen: Angriff oder Flucht. Dieser Stressmechanismus ist auch noch in den Genen des modernen Menschen vorhanden. Die Neuzeit hat andere “Angriffe” auf das System Mensch hervorgebracht. Stress beginnt schon in der Kindheit mit Überforderung im Kindergarten und in der Schule. Stress begleitet uns während unseres gesamten Lebens. Ständig klingelt das Handy, die Liste der zu beantwortenden Mails will nicht enden. Das Arbeitspensum steigt, der Chef verlangt wieder Überstunden weil ein Projekt unter Termindruck erledigt werden muss, oder es gibt Kollegen die ständig auf uns rumhacken und uns mobben. Nebenbei muss der moderne Mensch noch … Weiterlesen

Tinnitus Behandlung

Kann ich meine Ohrgeräusche wieder loswerden? Das Medikament oder Die Tablette, die Den Tinnitus heilt ist noch nicht erfunden. Das wird es wahrscheinlich auch niemals geben weil es Den Tinnitus eben nicht gibt. Ohrgeräusche sind keine spezielle Krankheit sondern lediglich ein Symptom, das durch eine unglaubliche Vielzahl von individuell verschiedenen körperlichen Beeinträchtigungen oder Erkrankungen, psychischen Störungen oder Traumatisierungen entstehen kann. Tinnitus kann man in jeder Phase behandeln oder zumindest lindern. Die Frage ist nur wie. Dazu muss man sagen, dass das Non plus Ultra für eine erfolgreiche Tinnitus Behandlung noch nicht gefunden wurde. In erster Linie ist es also wichtig zu klären welches die Ursachen dafür sind, dass der Körper mit der Entstehung der Ohrgeräusche reagiert. Wenn die Ursachen für das Symptom gefunden sind, kann man an den Ursachen, dem Schweregrad und eventuellen auftretenden Begleitsymptomen orientiert, Wege für eine erfolgreiche Tinnitus Behandlung finden. Tinnitus Behandlung Je früher mit der Tinnitus Behandlung begonnen wird, desto Erfolg versprechender sind die Chancen das Ohrensausen wieder loszuwerden. In der akuten Phase werden manchmal noch Kortisonpräparate verabreicht. Diese Therapie soll entzündungshemmend wirken und den Stoffwechsel und … Weiterlesen

Ohrgeräusche im Kopf berühmter Persönlichkeiten

Ohrgeräusche als Stimme des Teufels „Niemand glaubt mir, wie viel Qual mir der Schwindel, das Klingeln und Sausen der Ohren verursacht. Ich wage nicht, eine Stunde ununterbrochen zu lesen, auch nicht etwas klar zu durchdenken oder zu betrachten; sogleich ist nämlich das Klingeln da und ich sinke der Länge nach dahin.“ Wer da von seinen Rauschen im Ohr berichtet ist der Reformator Martin Luther (1483 - 1546), der glaubte die Ursachen für seine Ohrgeräusche sei die Stimme des Teufels. Eine der spektakulärsten Folgen einer Tinnitus Erkrankung soll sich im Leben des niederländischen Malers Vincent van Gogh (1853 - 1890) ereignet haben. Dieser soll sich im Alter von 35 Jahren, weil er unter Ohrensausen und Morbus Menière litt, das rechte Ohr abgeschnitten haben. Ludwig van Beethoven 1770 - 1827 schilderte seine Ohrgeräusche, die mit einer Hyperakusis und Schwerhörigkeit, später auch Taubheit einhergingen in einen Brief an seinen Freund Franz Gerhard Wegeler folgendermaßen: „ nur meine Ohren, die sausen und brausen Tag und Nacht fort; ich kann sagen, ich bringe mein Leben elend zu, seit 2 Jahren fast meide ich alle Gesellschaften, weils mir nun … Weiterlesen