Akupunktur gegen Ohrensausen

akupunktur ohrensausen

Foto: Matthias Frank

Ist es möglich mit Akupunktur Ohrensausen zu behandeln?

Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Es gibt Menschen mit Ohrensausen die über eine deutliche Besserung der Symptome bis hin zu einer Heilung des Tinnitus berichten. Bei anderen Betroffenen scheint diese Methode weniger Erfolg gehabt zu haben.

Fest steht, dass Akupunktur für die Tinnitus Behandlung eine gute Unterstützung beim Stress abbauen sein kann.

Was ist Akupunktur?

Produkte von  

Die Akupunktur hat ihre Ursprünge in der traditionellen chinesischen Medizin. Sie wird schon 200 Jahre v.Chr. das erste Mal schriftlich erwähnt und ist dort auch traditionell eine Behandlungsmethode gegen Ohrensausen. 1810 fand diese Behandlungsmethode erstmals Ihren Weg nach Europa.

Von der westlichen Medizin lange in ihrer Wirksamkeit bezweifelt ist sie heute eine anerkannte alternative Behandlungsmethode – auch bei Ohrensausen.

Akupunktur geht davon aus, dass viele Erkrankungen auf einen gestörten der Lebensenergie, dem „Qi“ im Körper zurück zu führen sind. Laut chinesischer Medizin beinhaltet das Qi über 300 Energieflüsse im Körper – Meridiane genannt – in denen die Energie fließt, die eine gesunde Funktion aller menschlichen Organe und körperlichen Funktionen steuert.

Bei Ohrensausen sind nach chinesischer Lehre vor allem das Qi der Nieren und der Leber gestört. Erstaunlicherweise wird dabei grundsätzlich Stress als Ursache der Ohrgeräusche bei einem gestörten Qi angesehen. Emotionale Störungen bei Tinnitus beeinflussen zudem den Energiefluss des Qi von Lunge und Herz.

Akupunktur Behandlung bei Ohrensausen

Basis einer Tinnitus Behandlung mit Akupunktur ist immer eine ausführliche Diagnose der Ohrgeräusche durch den Arzt. Im Patientengespräch und durch Methoden wie Pulsdiagnostik wird er herausfinden welcher gestörte Energiefluss das Rauschen im Ohr verursacht.

Jedem Energiefluss (Meridian) sind feste Akupunkturpunkte zugeordnet – insgesamt über 400.

Entscheidend für die nun folgende Behandlung ist das Ergebnis der Tinnitus Diagnose. Der für das Ohrensausen verantwortlichen Meridianstörung folgend kann nun durch hauchdünne Nadeln, die in die Akupunkturpunkte eingestochen werden, der gestörte Energiefluss positiv stimuliert werden. Dadurch werden Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert die die Organfunktionen wieder in ihre natürliche Balance bringen und den Stress abbauen der das Ohrensausen verursacht.

Ohrakupunktur

In den fünfziger Jahren wurde die Akupunktur durch den französischen Arzt Paul Nogier weiter entwickelt. Auf chinesischer Tradition basierend sah er die Energiepunkte des ganzen Menschen in der Ohrmuschel widergespiegelt. Bei der Ohrakupunktur werden diese kleinsten Energiepunkte mit Akupunkturnadeln behandelt.

Erstaunlicherweise kann Akupunktur nicht nur bei Ohrensausen zu Erfolg versprechenden Ergebnissen  führen. Akupunktur ist längst zu einem festen Bestandteil der westlichen Medizin geworden und wird zur Behandlung einer Vielzahl auch chronischer Erkrankungen eingesetzt. Studien zufolge soll sie zu einer erhöhte Produktion von Endorphinen führen – besonders wichtig wenn Depressionen zu einer Begleiterkrankung der Ohrgeräusche geworden sind.

Möchtest du diesen Beitrag bewerten?
Vielen Dank für dein Feedback!
Bookmark the permalink.

Comments are closed.