Die „Radikale Akzeptanz“ der Tinnitus Symptome

Foto: PDPics

Nur eine radikale Akzeptanz der Ohrgeräusche ermöglicht eine erfolgreiche Tinnitus Behandlung

Fast jeder kennt Zeiten wo im Leben wirklich alles schief zu laufen scheint.

Das muss nicht einmal eine Anhäufung schwerer persönlicher Schicksalsschläge wie der Verlust des Arbeitsplatzes oder eines Familienangehörigen sein. Oft reichen viele „kleine Veränderungen“ der Lebensbedingungen oder eine Erhöhung von Stressfaktoren und plötzlich ist alles nur noch furchtbar.

Manchmal treten so viele Faktoren auf einmal auf, dass man das Leben nur noch als „persönliche Hölle“ erfährt und keinen Ausweg mehr sieht. Tinnitus Symptome sind dazu wie geschaffen:

  • Schlafmangel
  • Verzweiflung
  • Panikattacken
  • Wut
  • Traurigkeit
  • Erfolgsdruck
  • Anspannung
  • Überforderung
  • Depressionen
  • Appetitverlust
  • soziale Isolation…

Das sind nur einige Beispiele für Symptome der Ohrgeräusche, die das Leben zur Hölle machen können.

Keine gute Voraussetzung für eine erfolgreiche Tinnitus Behandlung.

Ohrgeräusche akzeptieren lernen und besser damit umgehen

Die „Radikale Akzeptanz“

Radikale Akzeptanz ist ein wichtiger Baustein für die Tinnitus Behandlung.

Durch die Tinnitus Symptome steckst Du in einer tiefen Lebenskrise. Du leidest und willst so schnell wie möglich aus Deiner Lebenskrise heraus. Genau hier liegt das Problem. Das Problem ist, dass radikale Akzeptanz genau das Gegenteil von Wollen ist. Radikale Akzeptanz bedeutet Annehmen.

Du suchst nach einer Möglichkeit für die Tinnitus Behandlung. Du willst Dein Leben nicht so erleben wie es momentan ist. Du willst nicht mehr, dass Dich die Tinnitus Symptome so quälen wie das im Moment der Fall ist. Vielleicht hat es in Deinem Leben schon vorher Situationen gegeben wo Du gedacht hast: „Alles läuft gerade schief. Ich halte das nicht mehr aus.“ Und vielleicht hast Du unter diesen Situationen gelitten oder Du leidest noch heute darunter.

Simples Beispiel: Wenn Dich ein geliebter Mensch verlässt, kann Dir das einen unendlichen Schmerz zufügen. Wenn Du diesen Schmerz nicht annimmst, dann wird daraus Leiden. Du kannst ein Leben lang unter einer Situation leiden, obwohl der Schmerz schon längst vorüber ist.

Der Unterschied zwischen Schmerz und Leiden

Schmerz:

Schmerz ist ein Teil des Lebens. Schmerz kann man nicht vermeiden. Es wird immer wieder Situationen geben, die Dir Schmerzen bereiten. Schmerz tut weh.

Leiden:

Leiden ergibt sich aus dem Schmerz. Schmerz ist ein Gefühl, das Dich in einem Lebensabschnitt begleitet. Situationen, die Dir Schmerzen bereiten, können vorbeigehen. Sie können Dich aber auch ein Leben lang begleiten. Das ist dann Leiden. Leiden entsteht, wenn Du Dich weigerst den Schmerz den Du gerade hast, anzunehmen. Leiden bedeutet, dass man dem Schmerz die Macht gibt, in ihm gefangen zu sein.

Deine Tinnitus Symptome lassen Dich leiden wenn Du den Schmerz, den sie Dir zufügen nicht annimmst. Du denkst immer nur daran, dass Du das Rauschen im Ohr loswerden willst und kämpfst dagegen an. Das setzt Dich extrem unter Druck. Deine Stressbelastung, die durch das Rauschen im Ohr schon immens hoch ist, wird noch verstärkt.

Weil Du ständig darunter leidest, dass Du Deine Ohrgeräusche nicht los wirst, bist Du in Deinem Schmerz gefangen. Leiden ist etwas Passives. Leiden heißt, dass man den Schmerz nicht akzeptiert. Leiden wird Dir bei der Tinnitus Behandlung nicht helfen.

Nur wenn Du den Schmerz so annimmst wie er sich gerade anfühlt, kann Dir das dabei helfen, die Ursachen für Deine Ohrgeräusche herauszufinden und daran zu arbeiten, sie aus dem Weg zu schaffen.

Radikale Akzeptanz bedeutet also den Schmerz anzunehmen. Dein Ohrensausen fügt Dir auf verschiedensten Ebenen Schmerzen zu. Wenn Du es schaffst Deinen Schmerz bedingungslos anzunehmen, dann übernimmst Du indirekt Verantwortung für das was gerade mit Dir passiert. Das wird Dir helfen eine für Dich geeignete Tinnitus Behandlung zu finden und ist ein Meilenstein auf dem Weg zum Stress abbauen bei Tinnitus.

Nur das was man annimmt kann man auch wieder loswerden.

Möchtest du diesen Beitrag bewerten?
Vielen Dank für dein Feedback!
Bookmark the permalink.

Comments are closed.