Die Tinnitus Behandlung

Foto: Nebraska Department of Education

Kann ich meine Ohrgeräusche wieder loswerden?

Das Medikament oder Die Tablette, die Den Tinnitus heilt ist noch nicht erfunden. Das wird es wahrscheinlich auch niemals geben weil es Den Tinnitus eben nicht gibt.

Ohrgeräusche sind keine spezielle Krankheit sondern lediglich ein Symptom, das durch eine unglaubliche Vielzahl von individuell verschiedenen körperlichen Beeinträchtigungen oder Erkrankungen, psychischen Störungen oder Traumatisierungen entstehen kann.  Tinnitus kann man in jeder Phase behandeln oder zumindest lindern.

Die Frage ist nur wie. Dazu muss man sagen, dass das Non plus Ultra für eine erfolgreiche Tinnitus Behandlung noch nicht gefunden wurde. In erster Linie ist es also wichtig zu klären welches die Ursachen dafür sind, dass der Körper mit der Entstehung der Ohrgeräusche reagiert.

Wenn die Ursachen für das Symptom gefunden sind, kann man an den Ursachen, dem Schweregrad und eventuellen auftretenden Begleitsymptomen orientiert, Wege für eine erfolgreiche Tinnitus Behandlung finden.

Hilfe zur Tinnitus Behandlung bei 

Tinnitus Behandlung

Je früher mit der Tinnitus Behandlung begonnen wird, desto Erfolg versprechender sind die Chancen das Ohrensausen wieder loszuwerden.

In der akuten Phase werden manchmal noch Kortisonpräparate verabreicht. Diese Therapie soll entzündungshemmend wirken und den Stoffwechsel und die Durchblutung im Ohr verbessern. Oftmals wird – ähnlich wie beim Hörsturz – mit Infusionen behandelt. Diese können sich positiv auf die Durchblutung und die Versorgung des Ohres mit Nährstoffen auswirken. Es gibt akute Fälle bei denen eine solche Behandlung erfolgreich sein kann.

Bei einem chronischen Tinnitus machen die Ärzte oft wenig Hoffnung auf eine Komplettheilung.(Wichtig: Lasse Dir niemals die Hoffnung nehmen, dass ein Tinnitus heilbar sein kann – von Niemanden! ) Die wichtigste Maßnahme bei der Behandlung von chronischem Tinnitus ist den Leidensdruck der durch Tinnitus entsteht abzubauen und damit die Lebensqualität zu verbessern. Dem Patienten werden dabei Möglichkeiten gezeigt, die ihm helfen sich nicht ständig auf seine Ohrgeräusche zu konzentrieren. Wenn man sich nicht ständig darauf konzentriert, treten diese in den Hintergrund. Methoden zur Entspannung sind beim Stress abbauen bei Tinnitus ganz besonders wichtig, weil Tinnitus Patienten durch ihre Ohrgeräusche ständig unter Druck stehen.

Eine Hörtherapie soll helfen, die Aufmerksamkeit wieder auf andere Geräusche richten zu können und eine neue Möglichkeit zur Konzentration zu entwickeln. Dadurch wird man in die Lage versetzt den Ohrgeräuschen mit einer Form der aktiven Selbstkontrolle entgegen zu steuern. Bei dieser Art der Tinnitus Behandlung verschwindet das Rauschen im Ohr zwar nicht komplett, aber es wird deutlich leiser und man erreicht eine erhöhte Filterfunktion. Es soll eine Fähigkeit erreicht werden, Geräusche besser ausblenden zu können.

Nicht zu unterschätzen ist die positive Wirkung von entspannender Musik. Da liegt auch der Ansatz einer Musiktherapie bei Tinnitus. Musik hat auch den positiven Effekt, dass man sich nicht mehr so sehr auf die Ohrgeräusche konzentriert. Sie wirkt beruhigend auf den Bereich des Gehirns, der für die Verarbeitung von Geräuschen und die Entstehung des Tinnitusgeräusches verantwortlich ist. Dieser Bereich unseres Gehirns reagiert nicht nur auf Geräusche sondern auch auf Emotionen.

Positive Emotionen sind für eine erfolgreiche Tinnitus Behandlung genauso wichtig wie Stress abbauen.

Frage nicht welche Krankheit ein Mensch hat, sondern welcher Mensch die Krankheit hat

So vielfältig wie die Ursachen sind, die einen Tinnitus auslösen können, so vielfältig sind auch die Strategien die eine Tinnitus Behandlung erfolgreich machen können. Der wichtigste Ansatz ist neben der Ursachenforschung: „Frage nicht welche Krankheit ein Mensch hat, sondern welcher Mensch die Krankheit hat.

Als erstes muss eine Tinnitus – Erkrankung diagnostisch abgeklärt sein. Dann ist es erforderlich für jeden eine ganz individuelle Behandlungsmethode zu finden. Du stehst dabei im Mittelpunkt. Sei es Dir wert, verschiedene Methoden auszuprobieren.

Menschen mit Ohrgeräuschen sind im Bezug auf die möglichen Ursachen ihrer Erkrankung zunächst verunsichert. Die Verunsicherung führt zusammen mit den Ohrgeräuschen häufig zu einer Verstärkung des Leidensdrucks. Die Folge ist eine Verschlimmerung der Tinnitus Erkrankung und der Begleiterkrankungen.

Eine erste wichtige Anlaufstelle können für Sie Tinnitus-Selbsthilfegruppen sein. Das allein ist schon mal ein guter Ansatz. Sie treffen dort Menschen, die nachempfinden können wie es ist unter ständigen Ohrgeräuschen zu leiden.

Es macht wenig Sinn, sich irgendeine Form der Tinnitus Behandlung aufdrücken zu lassen.

Vielmehr ist es wichtig den eigenen Weg zu finden, denn nicht nur Ohrgeräusche äußern sich auf verschiedenste Art und Weise. Jeder Mensch ist verschieden und reagiert auf jede Behandlungsform ganz individuell und anders.

Weil Ohrgeräusche in vielen Fällen durch Stress oder durch eine besonders belastende  Lebenskrise ausgelöst werden, kann eine psychotherapeutische Begleitung Ihrer Tinnitus Erkrankung von Vorteil sein. Spreche mit Deinem Arzt / Deiner Ärztin, der / die den Tinnitus bei Dir diagnostiziert hat. Er/Sie kann Dir bei der Suche nach einem/r Gesprächstherapeuten/in behilflich sein.

Du hast nun die Möglichkeit diesen Artikel nicht weiter zu lesen.

Statt dessen kannst Du mit einer guten Freundin oder einem guten Freund über Ihre Problematik reden. Diese Situation ist Dir vielleicht vertraut. Das tut auch Gut! Wirklich weiterhelfen wird Dir das aber nicht. Der Freund / die Freundin kann Dir auf Grund der persönlichen Nähe zu Dir allenfalls zuhören oder bei Dir sein. – Neue Wege, die Dich aus der Krise oder dem Stress herausführen, der die Ursache für Deine Ohrgeräusche ist, kannst Du nur mit der Hilfe einer Person finden, die Deine Situation von außen beleuchtet.

Habe keine Scheu vor einer Gesprächs- oder Psychotherapie. Viele Menschen gehen diesen Weg wenn sie mit einer bestimmten Lebenssituation nicht mehr klar kommen. Eine Psychotherapie bedeutet auf keinen Fall, dass Du verrücktbist. Sie kann Dir aber dabei helfen, Dich nicht noch mehr durch Dein Rauschen im Ohr verrückt machen zu lassen und Dir helfen, Deinen Weg zu finden die Tinnitusspirale zu durchbrechen.

Tinnitussymptome kann man nicht nur lindern, Tinnitus kann man auch heilen

Der erste Schritt einer erfolgreichen Behandlung und Heilung ist, die auslösende Situation zu erkennen. Der zweite Schritt ist, diese Situation zu bearbeiten. Nur dadurch entsteht eine Möglichkeit, die Struktur im Gehirn die den Tinnitus auslöst, aufzulösen und die Nervenzellen dazu zu bringen neue Verknüpfungen entstehen zu lassen. Dafür ist es eine wichtige Erfahrung, dass Du bestehende ungünstige Verhaltensmuster entdeckst, neue Wege findest und dadurch eine Veränderung zu erlebst.

Akzeptiere Deine Erkrankung. Du kannst sie nicht aktiv „bekämpfen“. Nur etwas, das man annimmt, kann man auch wieder loswerden. Und vergesse nicht: Du bist es Dir wert!

Möchtest du diesen Beitrag bewerten?
Vielen Dank für dein Feedback!
Bookmark the permalink.

Comments are closed.