Ohrensausen bei Kindern

Foto: Anita S.

Auch Kinder leiden unter Ohrensausen

Genau so wie Erwachsene sind auch immer mehr Kinder von Tinnitus betroffen.

Die wichtigste Maßnahme bei Kindern, die Ohrgeräusche bekommen ist eine schnellstmögliche Diagnose. In Zusammenarbeit mit dem Kinderarzt sollte ein HNO-Arzt umgehend die Ursache für das Ohrensausen klären. Wenn der Auslöser gefunden ist, stellt sich die Frage ob die Tinnitus Behandlung nötig ist und welche davon wirksam sein kann.

Bei Kindern ist es gut möglich dass der Auslöser für Ohrensausen eine entzündliche Erkrankung des Innenohres ist. Durch eine Mittelohrentzündung kann bei Kindern auch für eine kurze Zeit Ohrensausen oder aber eine Schwerhörigkeit auftreten . Mittelohrentzündungen gehören zu den häufigen infektiösen Erkrankungen bei Kindern. In den meisten Fällen führt die Behandlung der Mittelohrentzündung gleichzeitig zu einem Verschwinden des Symptoms Ohrensausen.

Kindern mit Ohrgeräuschen helfen –

Ohrensausen bei Kindern durch Stress

Heute kann keiner mehr behaupten, dass nicht auch Kinder in unserer Gesellschaft einem erhöhten Stresspegel ausgeliefert sind.

Kinder sind in der Schule nicht nur gefordert, sondern oft auch überfordert:

Es sind nicht nur die Hausaufgaben oder Klassenarbeiten, die viele Kinder unter einen enormen Druck setzen. Hinzu kommen noch Nachmittagsunterricht und vor allem der ständige Druck gute Noten zu bekommen. Entscheidend ist auch die Erwartungshaltung der Eltern bezüglich der schulischen Leistungen. Wenn ein Kind einer erhöhten Erwartungshaltung ausgeliefert ist, steht das Kind unter ständigem Leistungsstress. Eine Studie der Universität Bielefeld kommt zu dem erschreckenden Ergebnis, dass 87% der Eltern gar nicht bemerken, dass sie ihre gestressten Kinder überfordern. 50% der Eltern waren überzeugt davon, dass sie ihre Kinder eher fördern als überfordern.

Die ganze Studie: http://kinderförderung.bepanthen.de/sozialforschung/stress-studie-2015/

Auch eine eigenständige Freizeitgestaltung wird für Kinder immer schwieriger. Neben der Schule haben Kinder noch durchschnittlich 3 weitere feststehende Termine in der Woche: Förderunterricht, Musikunterricht, Sportgruppe…

  • Die Haltung der Eltern ist wichtig. Wenn Eltern zu hohe Erwartungen an ihre Kinder haben, kann das auch schon bei Kindern zu einem BurnOut führen.
  • Auch wenn Eltern von zu vielen Sorgen geplagt sind, können sich die Sorgen unbemerkt und unmittelbar auf die Seele des Sprösslings übertragen. Kinder können mit Sorgen viel schlechter umgehen als ihre Eltern. Es besteht die Möglichkeit, dass sie durch diesen indirekten Druck erhöhte Angst entwickeln und mit Ohrensausen reagieren. Die Seele eines Kindes ist viel sensibler und verletzbarer als die eines Erwachsenen.
  • Wenn Eltern selber unter Ohrensausen leiden und sie ihre eigene Tinnitus Erkrankung zu häufig thematisieren, kann das unbemerkt dazu beitragen, dass sich die Ohrgeräusche bei ihrem Kind verschlimmern.

Es besteht eine sehr große Wahrscheinlichkeit, dass das Ohrensausen bei Kindern von alleine wieder verschwindet.

Konzentriere Dich auf Dein Kind und nicht auf seine Ohrgeräusche. Hilf Deinem Kind beim Stress abbauen bei Tinnitus. Nimm Deinem Kind die Angst vor dem Ohrensausen und erkläre ihm, dass das nichts Schlimmes ist.

Möchtest du diesen Beitrag bewerten?
Vielen Dank für dein Feedback!
Bookmark the permalink.

Comments are closed.