Pulsierendes Rauschen im Ohr – objektive Ohrgeräusche

pulsierendes rauschen ohr

Foto: Dolphingirl112

Der objektive Tinnitus:

Ein prozentual geringer Anteil der von Ohrensausen geplagten Menschen hat ein pulsierendes Rauschen im Ohr. Bei einem pulsierenden Rauschen im Ohr werden die Ohrgeräusche in einem regelmäßigen Rhythmus wahrgenommen. Entweder ist es der Rhythmus des Herzschlags oder das Rauschen im Ohr hat den Takt der Atemfrequenz.

Diese Art der Tinnitus Erkrankung ist extrem selten und wird als objektiver Tinnitus bezeichnet, weil die Ohrgeräusche auch von Außenstehenden wahrgenommen werden können. Mit Hilfe eines Stethoskops sind sie auch für den Arzt hörbar.

Wodurch entsteht ein pulsierendes Rauschen im Ohr

Ursache für ein pulsierendes Rauschen im Ohr sind in den meisten Fällen Erkrankungen des Herz- Kreislauf – Systems.

Oft ist allein Bluthochdruck der Grund für ein pulsierendes Rauschen im Ohr.

Produkte von

Bluthochdruck muss nicht unbedingt eine körperliche Ursache haben. Immer häufiger ist der Auslöser für Bluthochdruck der Dauerstress unter dem wir leiden. Wir leben mittlerweile in einer Gesellschaft die uns immer mehr Leistung abverlangt und Stress abbauen bei Tinnitus kaum noch möglich macht. Psychovegetativ bedingter Bluthochdruck macht sich oft erst dann bemerkbar wenn er zu ernsthaften Folgeerkrankungen oder zu einem Herzinfarkt führt. Ein normaler Blutdruck liegt bei 130/80mm Hg.

Vielfach kommen zu einem erhöhten Blutdruck Veränderungen in den Blutgefäßen wie Erweiterungen oder Verengungen der Hauptschlagader, die das Gehirn mit Blut versorgt, dazu. Auch Ablagerungen in der Hirnarterie können die Ursache für pulssynchrone Ohrgeräusche sein (Arteriosklerose).

In äußerst seltenen Fällen können sich Fisteln zwischen den Blutgefäßen bilden. Durch diese Fisteln entsteht eine Art neues Gefäß zwischen Arterie und Vene. Diese Anomalie kann zu einer eingeschränkten Bluversorgung des Kopfes führen. Fisteln können sich durch verschiedene Ursachen bilden, auch durch äußere Einflüsse wie zum Beispiel einem Unfall oder einem schweren Sturz.

Wenn pulsierendes Rauschen im Ohr den gleichen Rhyhtmus der Atmung hat dann sind es häufig Fehlbildungen im Innenohr oder eine muskuläre Störung die als Verursacher des objektiven Tinnitus in Frage kommen.

Pulsierendes Rauschen im Ohr: Die Behandlung des objektiven Tinnitus

Die Diagnostik eines objektiven Tinnitus ist bei Menschen die ein pulsierendes Rauschen im Ohr haben recht einfach, da die Ohrgeräusche auch für jeden Mediziner hörbar sind. Gegenüber Menschen mit einem subjektiven Tinnitus haben sie dadurch sogar den „Vorteil“, dass ihnen niemand unterstellen kann, dass sie sich das Rauschen im Ohr nur einbilden.

Bei der Diagnose „objektiver Tinnitus“ kann die Tinnitus Behandlung schnell erfolgreich sein, weil die Ohrgeräusche mit der Beseitigung der ursächlichen Erkrankung sofort verschwinden. Oft genügt eine Behandlung des Bluthochdrucks. Kommen andere Ursachen für ein pulsierendes Rauschen im Ohr in Frage, dann ist eine umfangreiche Diagnostik erforderlich.

Mittlerweile ist die moderne Medizin in der Lage aufgrund differenzierter Diagnostik körperliche Ursachen für ein pulsierendes Rauschen im Ohr zu beheben und die Patienten dauerhaft von ihrem objektiven Tinnitus zu befreien.

Möchtest du diesen Beitrag bewerten?
Vielen Dank für dein Feedback!
Bookmark the permalink.

Comments are closed.